Jens Gehrcken - Visualisierung + Architekturfotografie
Jens Gehrcken - Visualisierung + Architekturfotografie
Jens Gehrcken - Visualisierung + Architekturfotografie
Jens Gehrcken - Visualisierung + Architekturfotografie

Stadtwerke München – MVG-Betriebszentrum Bauteil Q

Bauherr
Stadtwerke München GmbH

Verhandlungsverfahren 1. Rang
2012

Planungsbeginn - Fertigstellung
2015 - 2020

Leistungsphasen
1 - 8

Team
Planung: Viktoria Plass, Irina Jerdeva, Bauleitung: Fatih Biral, Peter Böhler

Gebäudedaten
Gesamtkosten 25.500.000 €
Bruttogeschossfläche 10.000 m²

Die Stadtwerke München GmbH (SWM) errichten an ihrem Standort Stadtwerkszentrale (SWZ) in München einen Neubau, der wichtige Betriebsnutzungen in einem Gebäude zusammenfassen soll. Im neuen Bauteil Q werden die Leitstelle (Kernstück des Gebäudes) der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), IT-Räume und Büroflächen für ca. 100 Arbeitsplätze realisiert.

Die sehr spezifischen Anforderung der Sicherheit bildet den Schwerpunkt der Planung. Die Fassadengliederung antwortet auf die nutzungsspezifischen Anforderungen für Funktion und Belichtung mit einer klaren und eindeutigen Differenzierung und Zonierung in offene und geschlossene Fassadenflächen, die in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen und die Funktionszusammenhänge aussen ablesbar machen.

Die Fassade im Osten wird markant geprägt durch ein großes „Schaufenster“ für die Leitzentrale. Die Büros (Open-Offices) verteilen sich über die weiteren Geschossen und ablesbar durch die Fensterbänder der Fassade . Die weiße Metallkassettenfassade soll die Multifunktionalität des Gebäudes ausdrücken und auf dem Stadtwerkecampus einen neuen städtebaulichen Fokus bilden.